SeReal2018-08-13T11:23:59+00:00

Unsere Sekundar- und Realschule

Die Sekundar- und Realschule sind Teil der Oberstufe. Beide Schultypen dauern drei Jahre. Der Unterricht findet im Schulhaus SeReal statt. An der Oberstufe verbleiben die Schülerinnen und Schüler in der Regel drei Jahre bei derselben Klassenlehrperson.

Kontakt: Schulhaus SeReal, Mattenweg 1, 5034 Suhr, Tel: 062 855 56 82 (Google Maps)

Allgemeine Informationen

Die Zuweisung in die Sekundar- oder Realschule erfolgt durch die Schule auf Empfehlung der Lehrperson der sechsten Primarklasse. Diese Empfehlung entsteht in Zusammenarbeit mit den Eltern. Wenn sich die Inhaber der elterlichen Sorge der Beurteilung der Schule nicht anschliessen können, entscheidet die Schulpflege nach Anhörung der Eltern über die Zuweisung.

Fähige und motivierte Schülerinnen und Schüler können gemäss der im Schulgesetz verankerten Durchlässigkeit nach festgelegten Bedingungen bzw. Entscheid der Schulpflege auf Empfehlung der zuständigen Lehrperson in die Sekundar- oder die Bezirksschule übertreten.

Rund 200 Schülerinnen und Schüler besuchen die Sekundar- und Realschule Suhr. Sie sind in 12 Klassen eingeteilt und werden von 37 Lehrerinnen und Lehrern im Fachlehrersystem unterrichtet.

Lehrpersonen Sereal
Schulleitung SeReal

Lehrpläne

Die Lehrpläne der Oberstufe basieren auf jenen der Primarschule. Sie sind systematisch aufgebaut und die Ziele der Oberstufenschultypen sind aufeinander abgestimmt, womit die Durchlässigkeit zwischen den Oberstufenschultypen garantiert wird. Das Wahlpflichtfach- und Wahlfachangebot ist so gestaltet, dass eine Berufswahl nicht vorweggenommen wird.

Sekundarschule

Die Sekundarschule vermittelt eine erweiterte Grundausbildung und schafft so die Voraussetzungen für eine anspruchsvolle berufliche Ausbildung. Von den Schülerinnen und Schülern werden Lernfähigkeit, geistige Beweglichkeit und Abstraktionsvermögen gefordert. Für Schülerinnen und Schüler mit einseitiger Begabung bietet die Sekundarschule zusätzlichen Unterricht an. Gut qualifizierten Sekundarschülerinnen und -schülern steht der Besuch der Fachmittelschule (FMS), der Wirtschaftsmittelschule (WMS) oder der Informatikmittelschule (IMS) offen.

Realschule

Die Realschule vermittelt eine breite Grundausbildung. Sie schafft durch ein differenziertes Unterrichtsangebot die Voraussetzungen für eine berufliche Ausbildung. Viel Wert wird dabei auf die Förderung der Lernmotivation gelegt. Das Anpassen des Unterrichts an das unterschiedliche Lerntempo sowie ein ständiges Üben und Festigen des Erlernten sind wichtige Anliegen. Für Schülerinnen und Schüler mit lückenhaften Vorkenntnissen oder einseitiger Begabung bietet die Realschule zusätzlichen Unterricht an. In den meisten Fällen erlernen die Absolventen der Realschule einen Beruf des Handwerks oder der Industrie.