Externe Schulevaluation der Schule Suhr

–> Der gesamte Bericht kann auf der Schulverwaltung zu den üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden.

Die Schule Suhr hat einmal mehr (dies war bereits die dritte externe Schulevaluation) herausragend abgeschnitten. Waren nach der ersten ESE im Jahre 2006 sogar eine Reorganisation der Führungsstrukturen vonnöten, ist es nun gelungen, die bereits sehr guten Resultate der zweiten Evaluation  im 2013 noch zu toppen. Die Schule Suhr hat wie zu erwarten war nur grüne Ampeln und was die Verantwortlichen besonders freut,  liegt die Schule Suhr bei allen Befragungen (Eltern, Schülerinnen und Schüler und Mitarbeitenden) deutlich über dem kantonalen Durchschnitt.

Die Qualität nachhaltig zu steigern, ein solides Fundament für eine Schule zu legen und auch in herausfordernden Zeiten eine klare und zielgerichtete Entwicklung zu ermöglichen ist eine bemerkenswerte Leistung. Eine Mitarbeiterzufriedenheit zu erreichen, bei welcher 100 % aller Mitarbeitenden die Schule als Arbeitgeber empfehlen würden, ist wohl einzigartig. Mitarbeiterzufriedenheit, Wertschätzung und Respekt sind Gelingensfaktoren eines funktionierenden Betriebes, welche das Fundament von allem anderen legen. Die Schule Suhr profitiert von langjähriger Aufbauarbeit und einer tragfähigen Vertrauensbasis zwischen Schulführung und Mitarbeitenden sowie einer guten Vernetzung mit der Gemeinde. Vieles ist gewachsen, gut etabliert und mittlerweile selbstverständlich.

Die Vielfalt der Schülerinnen und Schüler gilt dank Offenheit der Lehrpersonen sowie etablierten Prozessen im Umgang mit Heterogenität als selbstverständlich und prägt die Schul- und Unterrichtskultur der Schule Suhr. Probleme werden rasch aufgegriffen und unter Einbezug der Beteiligten lösungsorientiert bearbeitet

Die Schule Suhr ist stolz auf das Erreichte und blickt motiviert und engagiert auf die Herausforderungen der Zukunft!

Interview mit der Gesamtschulleiterin, Denise Widmer

Sie haben nun die dritte externe Schulevaluation in Suhr hinter sich, was ist ihr Fazit?

  • Ich bin glücklich und stolz auf das Erreichte. Zusammen mit meinem Team konnten wir nochmals eine deutliche Qualitätsverbesserung erreichen, haben ein gesundes Fundament, hoch motivierte Lehrpersonen, zufriedene Eltern und Schülerinnen und Schüler, denen wohl an unserer Schule ist.

Was hat sie erstaunt oder überrascht bei den Resultaten?

  • Erstaunt hat mich der sehr grosse Rücklauf bei den Eltern, haben doch 885 Eltern geantwortet, was ein enormer Rücklauf ist bei 1300 Schülerinnen und Schülern. Die Aussagen sind somit breit abgestützt. Überrascht hat mich auch, dass wir uns nochmals deutlich steigern konnten seit der letzten ESE vor fünf Jahren und in allen Befragungen über dem kantonalen Durchschnitt liegen. Und eine Mitarbeiterzufriedenheit von 5.6 von 6 möglichen Punkten lässt natürlich jede Vorgesetzte jubilieren!

Wo sehen Sie in den nächsten Jahren Handlungsbedarf?

  • Auch an unserer Schule haben wir Schülerinnen und Schüler, beziehungsweise Eltern die mit unseren Abläufen, mit gewissen Lehrpersonen oder mit unserem Profil nicht zufrieden sind…auch wenn es eine sehr kleine Minderheit ist. Wir erleben auch bei uns, dass das ‚Projekt Kind‘ von einigen Eltern manchmal anstrengende und herausfordernde Situationen für die Schule mit sich bringt. Wir nehmen aber jederzeit gerne konstruktive Hinweise entgegen. Bei der Schulatmosphäre wollen wir weiterhin investieren, alle Kinder und Jugendlichen sollen sich in all unseren Schulen wohl fühlen.
  • Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch ganz herzlich bei der Schulpflege und dem Gemeinderat Suhr bedanken. Sie schaffen seit Jahren die Rahmen-bedingungen, damit unsere Schule ein gemeinsamer Ort des Lernens und Lebens ist, in welcher Chancengleichheit, Respekt und Wertschätzung bewusst gelebt werden.

 

2018-05-22T11:41:12+00:00